© ORGA-Team Fußballturnier der VermKV RLP 2019               beim Vermessungs- und Katasteramt Osteifel Hunsrück

Turnierbestimmungen und Spielregeln “Boule”

1. Jede Mannschaft spielt mit drei Spielern (Triplette). Jeder dieser Sieler spielt mit zwei Kugeln. Der Mannschaftsmeldebogen ist vor Turnierbeginn bei der Turnierleitung abzugeben. 2. Es dürfen nur Bedienstete der Vermessungs- und Katasterverwaltung, bzw. von ÖbVI-Büros, eingesetzt werden. Der Mannschaftsmeldebogen ist vor Turnierbeginn bei der Turnierleitung abzugeben. Auf dem Mannschaftsmeldebogen hat der Behördenleiter / Leiter des ÖbVI-Büros zu bestätigen, dass die gemeldeten und  eingesetzten Spieler Bedienstete der jeweiligen Behörde / des jeweiligen ÖbVI-Büros sind. 3. Es kann am Turniertag (aus Zeitgründen) von der Turnierleitung eine andere Höchstpunktzahl für den Sieg vorgegeben werden. 4. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale. 5. Bei der gleichen Anzahl der Siege entscheidet die Punktdifferenz und letztlich das Los. 6. Eine gesonderte Spielanleitung erhält jedes Team am Turniertag in Papierform bei der Spielleitung. 7. Spielregeln: o Vor dem Beginn des ersten Durchgangs wird ausgelost, welche Mannschaft das Ziel (kleine Holzkugel) zuerst werfen darf. Der erste Spieler der Mannschaft 1 zeichnet einen Kreis auf dem Boden (Durchmesser 35 - 50 cm) und wirft die Zielkugel auf eine Entfernung von ca. 6 - 10 Metern. Beim Wurf müssen beide Füße des Spielers innerhalb des Kreises bleiben und Bodenkontakt halten, bis die Kugel den Boden berührt. o Mannschaft 1 wirft nun die erste Kugel dem Ziel so nahe wie möglich. o Mannschaft 2 wirft die nächste Kugel und versucht, ihre Kugel näher an die Zielkugel zu bringen. Dabei ist es auch erlaubt, durch einen gezielten Wurf die gegnerische Kugel wegzuschießen. o Gelingt es Mannschaft 2, ihre Kugel näher am Ziel zu platzieren, ist Mannschaft 1 mit dem nächsten Wurf dran. Gelingt es Mannschaft 2 nicht, muss sie so lange werfen, bis eine Kugel besser platziert  ist oder bis sie keine Kugeln mehr hat. o Wenn eine Mannschaft keine Kugeln mehr hat, spielt die andere Mannschaft noch alle verbleibenden Kugeln. o Eine Mannschaft erhält so viele Punkte, wie sie Kugeln hat, die näher an der Zielkugel liegen, als die beste Kugel des Gegners (min. 1 Punkt, max. 6 Punkte). o Die Mannschaft, die den Durchgang gewonnen hat, setzt das Spiel fort. Sie zeichnet den neuen Abwurfkreis dort, wo zuletzt die Zielkugel lag, wirft die Zielkugel und danach auch die erste Kugel. o Die Mannschaft, die als erste nach 13 Punkte erreicht, hat das Spiel gewonnen.
eine Seite zurück eine Seite zurück Impressum Impressum Kontakt Kontakt Datenschutz Datenschutz